Wildkräuter und Gewürze

Immer mehr Menschen interessieren sich für Wildkräuter – wachsen sie doch kostenlos in Wald und auf der Wiese.

Sie überbieten Kulturpflanzen an Vitaminen, Mineralien, Spurenelemente und sekundären Pflanzenstoffen um ein Vielfaches.

Es gibt Wildkräuter, die das ganze Jahr und an jedem Ort leicht und in größeren Mengen zu finden sind – Brennnessel, Giersch, Löwenzahn, Vogelmiere, Spitzwegerich, Rotklee und Gundelrebe wachsen fast überall – für eine gesunde Ernährung und ein starkes Immunsystem!

Sie können ohne weiteres als Grundlage für grüne Smoothies, Beigaben zu frischen Salaten oder auch getrocknet in Kräutersalzen eingesetzt werden.   

Jedoch nicht nur Kräuter sind interessante Nährstofflieferanten, sondern auch ihre Verwandten, die Gewürze.

Dieser Teil wird gerade überarbeitet und aktualisiert – mehr demnächst